Startseite - Kontakt - Forum - Gästebuch - Buchhinweis - Geschichte des EK - Impressum - Newsletter

__________________________
Die Biographien unterliegen dem Urheberrecht.
Jegliche Weiterverbreitung ohne Zustimmung des Autors ist untersagt

Ritterkreuzträger Otto Brakat
Oberfeldwebel, Schnelle Truppe


Otto Brakat wurde am 15.01.1916 in Herzfelde bei Labiau geboren und gehörte ab 1939 zu der in Tilsit stationierten Radfahr-Abteilung 1, die der einzigen Kavallerie-Brigade der Wehrmacht angehörte. Später zur Division umgebaut deckte diese die rechte Flanke der Panzergruppe Guderian.
Als Spähtruppführer immer in vorderster Stellung bewies Brakat bei den Kämpfen im Raum Bobruisk und südlich von Mogilew außergewöhnliche Tapferkeit. dafür erhielt er am 27.07.1941, als Unteroffizier und Gruppenführer in der 2. Schwadron seiner Abteilung das Ritterkreuz. Er war damit der 2. Soldat seiner Division, der das Ritterkreuz überhaupt erheilt und der erste im Russland-Feldzug. Er sollte der einzigste Unteroffiziersdienstgrad bleiben der in seiner 1. Kavallerie-Division das Ritterkreuz erhielt.
Bei den Kämpfen um Stalingrad zum 3. Mal verwundet, kehrt Brakat in die Heimat zurück und übernimmt einen Ausbilder-Posten beim Wach-Bataillon "Großdeutschland".
Otto Brakat verstarb am 31.01.1978 in Moers.

Beförderungen

 

Auszeichnungen

Gefreiter ??? Eisernes Kreuz II. Klasse 25.09.1939
Obergefreiter ??? Medaille zur Erinnerung an den 13.03.1938 06.02.1940
Unteroffizier ??? Eisernes Kreuz I. Klasse 05.07.1941
Feldwebel ??? Verwundetenabzeichen in Schwarz 12.07.1941
Oberfeldwebel ??? Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes 27.07.1941
Allgemeines Sturmabzeichen 01.11.1941
Verwundetenabzeichen in Silber 01.08.1942
Nahkampfspange in Bronze ???
Sonderabzeichen für Panzervernichtung durch Einzelkämpfer 01.05.1945
Nahkampfspange in Silber ???
Medaille Winterschlacht im Osten ???

EHRE SEINEM ANDENKEN - GOTT GEBE IHM DIE LETZTE RUHE

Nedstat Basic - Free web site statistics

Buchhinweise: