Startseite - Kontakt - Forum - Gästebuch - Buchhinweis - Geschichte des EK - Impressum

__________________________
Die Biographien unterliegen dem Urheberrecht.
Jegliche Weiterverbreitung ohne Zustimmung des Autors ist untersagt

247. Eichenlaubträger Karl Löwrick
Generalleutnant

Karl Löwrick wurde am 08.11.1894 in Podlechen im Kreis Rastenburg geboren.
Ab Januar 1937 arbeitete er als Major in der Stabsabteilung des Oberkommandos des Heeres unter Oberstleutnant Ortmann.
Als Oberstleutnant und Kommandeur des III. Bataillons des Infanterie-Regiment 272 erhielt er am 05.08.1940 das Ritterkreuz.
Das Eichenlaub erhielt er als Oberst und Kommandeur des Infanterie-Regiments 272 das Eichenlaub. Zu diesem Zeitpunkt war er bereits Kommandeur der 93. Infanterie-Division bis zum 20.06.1944
Am 23.07.1944 übernahm er das Kommando über die neuaufgestellte 542.Grenadier-Division, die am 12.08.1944 in 542. Infanterie-Division umbenannt wurde. Die Division wurde 09.10.1944 zur Volks-Grenadier-Division umgerüstet. Löwrick blieb bis zum 08.04.1945 der Kommandeur als er tödlich verunglückte.

EHRE SEINEM ANDENKEN - GOTT GEBE IHM DIE LETZTE RUHE

Buchhinweise:

                   

Free counter and web stats