Startseite - Kontakt - Forum - Gästebuch - Buchhinweis - Geschichte des EK - Impressum

__________________________
Die Biographien unterliegen dem Urheberrecht.
Jegliche Weiterverbreitung ohne Zustimmung des Autors ist untersagt

Ritterkreuzträger Wilhelm Salz
Oberleutnant, Infanterie

Wilhelm Salz wurde am 14.09.1915 in Duisburg geboren.
Als Leutnant und Führer der 6. Kompanie des Grenadier-Regiments 502 erhielt er am 10.09.1944 das Ritterkreuz, nachdem er am 25.03.1942 als erster Unteroffizier der Division, als Zugführer in der 6. Kompanie, das Deutsche Kreuz erhielt.
Während der Kämpfe bei Polozk, wobei das II. Bataillon des Grenadier-Regiments 502 schwerste Verluste erleidet, sammelt Leutnant Salz die versprengten Reste der Kompanien und unterstellt sich bei Fedkowa drei Sturmgeschütze und dringt so in die gegnerischen Stellungen ein und erreicht die Tage zuvor verlorene Hauptkampflinie. Darauf einsetzende Gegenangriffe von vorn und von hinten weist er ab. Trotz des Abwehrerfolges kann die gewonnene Linie nicht gehalten werden, worauf die Soldaten auf die allgemeine Linie des GR 502 zurückgenommen werden.
Leutnant Salz wird dafür zum Ritterkreuz eingereicht, dass ihm durch den IIa der Division, Graf Merveldt, in Anwesenheit des Pi-Zuges und des Kommandeurs des GR 502, Oberst Warrelmann, verliehen wird.

EHRE SEINEM ANDENKEN - GOTT GEBE IHM DIE LETZTE RUHE

Buchhinweise:

                   

Free counter and web stats