Startseite - Kontakt - Forum - Gästebuch - Buchhinweis - Geschichte des EK - Impressum

__________________________
Die Biographien unterliegen dem Urheberrecht.
Jegliche Weiterverbreitung ohne Zustimmung des Autors ist untersagt

Ritterkreuzträger Rolf Carls
Generaladmiral

Rolf Carls wurde am 29.05.1885 in Rostock geboren und trat am 01.04.1903 als Seekadett der Marine bei, wo er seine militärische Grundausbildung erhielt und anschließend auf dem Schulschiff "STEIN" bis zum 31.03.1904 eingesetzt wurde.
Nach dem Besuch der Marineschule begibt er sich am 01.10.1905 nach Ostasien, wo er bis zum 02.10.1906 auf dem Schweren Kreuzer "BISMARCK" den Dienst versieht und am 28.09.1906 zum Leutnant zur See befördert wird.
Vom 03.10.1906 bis zum 14.06.1907 ist er Wachoffizier auf dem Torpedoboot "TAKU" und wird dann bis zum 01.10.1907 wieder auf dem Schweren Kreuzer verwendet.
Nach seiner Rückkehr in die Heimat am 21.11.1907 wird er Rollenoffizier und Adjutant auf dem Linienschiff "SCHWABEN", wo er am 27.01.1909 die Beförderung zum Oberleutnant zur See befördert erhält. Es schließt sich vom 15.09.1910 bis zum 30.09.1912 die Tätigkeit als Wachoffizier zunächst auf dem Leichten Kreuzer "DRESDEN" und dann auf dem Linienschiff "WITTELSBACH" an. Hier wird er am 16.12.1914 zum Kapitänleutnant befördert.
Während der erste Monate des Krieges ist er Artillerieoffizier auf dem Kleinen Kreuzer "BRESLAU" und kommt am 16.01.1917 als 3. Artillerieoffizier auf das Linienschiff "KÖNIG" des 3. Geschwaders.
Mitte des Jahres 1917 meldet er sich zur U-Boot-Waffe und erhält eine solche Ausbildung. Vom 01.07.1917 arbeitet er zunächst als Ausbilder auf dem Schweren Kreuzer "KAISERIN AUGUSTA" und besucht bis zum 30.03.1918 einen Lehrgang auf dem Schulschiff "WÜRTTEMBERG".
Am 31.03.1918 wird er zum Kommandeur der U-Bootschule ernannt und übernimmt gleichzeitig das Kommando über "U 9" und ab 21.07.1918 auf "U 124".
Mit Kriegsende steht er ab dem 02.12.1918 zur Verfügung bei der Inspektion der U-Boote und wird schließlich am 09.02.1919 Kommandeur des VII. Schiffsartillerie-Bataillons um kurze Zeit später wieder zur Verfügung der Inspektion der U-Boote zu stehen.
Vom 09.04.1919 bis zum 30.06.1920 ist er Bataillonskommandeur bei der II. Freikorps-Marine-Brigade und steht mit seinen Soldaten in Polen, Oberschlesien und im Ruhrgebiet im Einsatz. Es schließt sich der Posten des Kommandeurs der V. Küstenwehrabteilung V in Pillau an und ab dem 08.10.1923 der des 1. Artillerieoffiziers auf dem Linienschiff "HANNOVER".
Am 10.09.1925 ist er Leiter der Marinedienststelle Königsberg und kommt am 18.03.1927 als Referent ins Flottenamt bei der Marineleitung, wo er am 01.10.1928 zum Fregattenkapitän befördert wird. Als Leiter der Marineausbildungsabteilung beim Reichswehrministerium kommt er am 05.10.1928 nach Berlin und wird hier am 01.05.1930 zum Kapitän zur See befördert. Die Versetzung als Chef des Stabes bei der Marineleitung erhält er am 01.10.1930 und wird am 03.10.1932 Kommandant auf dem Linienschiff "HESSEN".
Vom 03.10.1933 bis zum 28.09.1934 ist er Chef des Stabes beim Flottenkommando und erhält hier am 01.04.1934 die Beförderung zum Konteradmiral und dann bis zum 30.09.1936 Befehlshaber der Linienschiffe. Zugleich wird er am 24.07.1936 zum Befehlshaber der Seestreitkräfte "Spanien" ernannt.
Am 01.10.1936 zum Befehlshaber der Panzerschiffe ernannt, übernimmt er auch weiterhin die Geschäfte des Befehlshabers der Seestreitkräfte "Spanien".
Von dort wird er am 21.12.1936 zum Flottenchef bestimmt und hier am 01.01.1937 zum Vizeadmiral und am 01.06.1937 zum Admiral befördert. Von 03.08.1937 bis zum 07.09.1937 ist er erneut Befehlshaber der Seestreitkräfte "Spanien".
Am 01.11.1938 wird er zum Kommandierenden Admiral der Marinestation "Ostsee" ernannt und erhält hier am 19.07.1940 die Beförderung zum Generaladmiral. Zugleich wird er Befehlshaber des Marinegruppenkommandos "Ostsee".
Am 21.09.1940 übernimmt er das Marinegruppenkommando "Nordsee" und steht ab dem 02.03.1943 Z. V. beim Befehlshaber der Kriegsmarine und wird am 31.05.1943 verabschiedet. Danach wird er Landrat des Kreises Stormarn in Schleswig-Holstein und kommt am 15.04.1945 durch einen Tieffliegerangriff in der Nähe von Oldesloe ums Leben.

Beförderungen

 

Auszeichnungen

Seekadett ??? Dienstorden IV. Klasse 19.09.1912
Fähnrich zur See 15.04.1904 Eisernes Kreuz II. Klasse - 1. WK ???
Leutnant zur See 28.09.1906   Eisernes Kreuz I. Klasse - 1. WK 19.05.1915
Oberleutnant zur See 27.01.1909   Türkischer Eiserner Halbmond 12.08.1915
Kapitänleutnant 16.12.1914   Türkische Imtiaz-Medaille in Silber mit Säbel ???
Korvettenkapitän ???   Grossherzoglich Mecklenburg-Schwerinsches Militär-Verdienstkreuz II. Klasse 04.08.1916
Fregattenkapitän 01.10.1928   Grossherzoglich Mecklenburg-Schwerinsches Militär-Verdienstkreuz I. Klasse 04.08.1916
Kapitän zur See 01.05.1930   Türkischer Osmaniè-Orden IV. Klasse 00.02.1917
Konteradmiral 01.04.1934   Preuss. Dienstauszeichnungskreuz ???
Vizeadmiral 01.01.1937   Schlesischer Adler-Orden II .Stufe 27.01.1920
Admiral 01.06.1937   Bewährungsabzeichen II. Klasse der III Marine-Brigade 31.05.1920
Generaladmiral 19.07.1940   Grossoffizierskreuz des kgl. Bulgar. Militär-Verdienstordens 00.06.1934
      Ehrenkreuz für Frontkämpfer 24.12.1934
      Wehrmacht-Dienstauszeichnung I. Klasse ???
      Grosskreuz des kgl. Italien. Orden der Krone 00.00.1938
      Grosskreuz des finn. Orden der weissen Rose 00.00.1938
      Kgl. Bulgar. Militär-Verdienstorden II Klasse mit der Krone und Schwertern 00.00.1938
      Grosskreuz des kgl. Ungar. Verdienstorden 20.08.1938
      Grosskreuz des Marokkanischer Mehdauia-Orden 03.12.1938
      Spanienkreuz in Gold mit Schwertern 06.06.1939
      Medaille zur Erinnerung an den 1. Oktober 1938 07.06.1939
      Spanisches Marine-Verdienstkreuz in Weiss 31.08.1939
      Grosskreuz des kgl. Jugoslw. Orden der Krone 16.11.1939
      Grosskreuz des spanischen Marine-Verdienstorden 00.00.1940
      Eisernes Kreuz II. Klasse 00.00.1940
      Eisernes Kreuz I. Klasse 00.00.1940
      Deutsches Kreuz in Gold 28.02.1943
      Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes 14.06.1940
      Grosskreuz des kgl. Italien. Orden der Krone 11.03.1941
      Finn. Freiheitskreuz I Klasse mit Stern und Schwertern 27.04.1942

EHRE SEINEM ANDENKEN - GOTT GEBE IHM DIE LETZTE RUHE

Buchhinweise:

                   

Free counter and web stats