Ritterkreuzträger Horst Hofmann
Obersteuermann, U-Boot-Waffe

Horst Hofmann wurde am 18.01.1919 in Cranzahl/Erzgebirge geboren und trat 1937 der Kriegsmarine bei, wo er an der U-Boot-Waffe ausgebildet wurde.
Als Obersteuermann nahm er von 1939 bis 1941 an den Feindfahrten von U-48 teil und dann bis Februar 1943 als Geschützführer und Seemännische Nr. 1 auf U-134.
Nach einem weiteren Lehrgang kam er als Obersteuermann und Wachoffizier auf U-672. Nachdem sein Boot im Juli 1944 versenkt wurde, geriet er bis 1947 in britische Kriegsgefangenschaft.
An den Versenkungszahlen der Boote auf denen er diente, beteiligt, erhielt Hofmann als Obersteuermann und Wachoffizier auf U-671 am 20.05.1944 das Ritterkreuz.
Horst Hofmann starb am 14.06.1978 in Lübeck.

EHRE SEINEM ANDENKEN - GOTT GEBE IHM DIE LETZTE RUHE

Nedstat Basic - Free web site statistics

Quelle: Kai