Ritterkreuzträger Konrad "Pitt" Bauer
Oberleutnant, Jäger

10.07.194431.03.1944

Konrad Bauer wurde am 09.02.1919 in Gelsenkirchen geboren und gehörte, als Unteroffizier, im März 1943 zur 10. Staffel des Jagdgeschwaders 51 an der Ostfront. Dort errang er am 20.03.1943 seinen ersten Luftsieg über einen sowjetischen Pe-2-Bomber.
Ab September 1943 gehörte Bauer zur Stabsstaffel des Geschwaders und erhöhte sein Abschusskonto bis zum 12.01.1944 auf 18 abgeschossene Gegner. Darunter fielen am 15.12.1943 allein 6 Flugzeuge.
Im März 1944 wird er in die 2. Staffel des Jagdgeschwaders 3 "Udet", in die Reichsverteidigung, versetzt, wo er am 24.05.1944 seinen 1. Viermot-Bomber abschießen konnte.
Im Juni 1944 kommt Bauer in die 5. (Sturm) Staffel des Jagdgeschwaders 300, das mit Fw 190 A-8/R2 oder R8, mit zwei 30 mm-Kanonen und zwei 20 mm-Kanonen, ausgerüstet war. Hier avancierte er zu den erfolgreichsten Viermot-Bomber-Jägern der deutschen Luftwaffe und errang so 29 Luftsiege über diese Bomberflugzeuge.
Am 11.09.1944 wird er, mit einer Fw 190 A-8 "Rote 21", abgeschossen und verliert dabei zwei Finger seiner rechten Hand.
Für seiner außergewöhnlichen Erfolge wird er am 31.10.1944 als Feldwebel und Flugzeugführer in der 5. Staffel des Jagdgeschwaders 300, für 34 Luftsiege, davon 14 Viermot-Bomber, mit dem Ritterkreuz ausgezeichnet.
Gegen Ende Januar 1945 kehrt Bauer als Staffelkapitän zur 5. Staffel zurück und soll noch zum Eichenlaub eingereicht worden sein, was jedoch nicht bestätigt ist. Auf 416 Einsätzen, schoss Bauer 57 gegnerische Flugzeuge ab. Davon 18 an der Ostfront und 39 an der Westfront. Insgesamt schoss er 32 Viermot-Bomber und 5 P-51-Begleitjäger ab, wobei er selbst sieben mal abgeschossen wurde. Letzter Dienstgrad war der eines Oberleutnants.
Nach dem Krieg trat er der Bundesluftwaffe bei und stieg dort bis zu seiner Pensionierung, am 31.12.1960,  zu einem Hauptmann auf.
Konrad Bauer verstarb am 17.06.1990 in Gelsenkirchen.

EHRE SEINEM ANDENKEN - GOTT GEBE IHM DIE LETZTE RUHE

Nedstat Basic - Free web site statistics