Startseite - Kontakt - Forum - Gästebuch - Hilfswerk Ritterkreuz e.V. - Buchhinweis - Geschichte des EK


__________________________
Die Biographien unterliegen dem Urheberrecht.
Jegliche Weiterverbreitung ohne Zustimmung des Autors ist untersagt
 

Ritterkreuzträger Kurt "Icke" Bundrock
Oberfeldwebel, Bordfunker

Kurt Bundrock wurde am 06.02.1917 in Berlin-Schöneberg geboren und gehörte seit dem 01.05.1940 als Bordfunker zur I. Gruppe des Zerstörergeschwaders 1, wo er zu seinem Flugzeugführer Reinhold Knacke gehörte und am Frankreich-Feldzug teilnahm.
Am 26.06.1940 werden beide in die Nachtjagd übernommen und der I. Gruppe des Nachtjagdgeschwaders 1 zugeteilt. Dort ist er 37 Abschusserfolgen Knackes beteiligt. In der Nacht vom 03. auf den 04.02.1943 findet Hauptmann Knacke im Abwehrfeuer eines britischen Bombers den Tod, während sich Bundrock mit dem Fallschirm retten konnte.
Im Juni 1943 übernimmt er den Posten des Bordfunkers von Werner Streib, dem späteren Schwerterträger und gehörte ab dem 01.07.1943 zum Stab des Nachtjagdgeschwaders 1. Ab dem 10.07.1944 gehörte Bundrock formell zur Stabsstaffel des Geschwaders, war aber bis in den letzten Kriegswochen als Lehrer bei einer Nachtjagdschulstaffel tätig. Unter Streib erreichte er weitere 12 Abschussbeteiligungen.
Für seine 49 Beteiligungen an Nachtabschüssen, auf über 130 Feindflügen erhielt Bundrock am 24.06.1944, als Oberfeldwebel in der Stabsstaffel des Nachtjagdgeschwaders 1 das Ritterkreuz.
Kurt Bundrock verstarb am 06.02.1998 in Lemberg/Pfalz.

Beförderungen

 

Auszeichnungen

Unteroffizier ??? Flugzeugführerabzeichen

???

Feldwebel ???   Eisernes Kreuz II. Klasse ???
Oberfeldwebel ??? Eisernes Kreuz I. Klasse ???
      Deutsches Kreuz in Gold 25.03.1943
      Ritterkreuz zum Eisernen Kreuz 24.06.1944

EHRE SEINEM ANDENKEN - GOTT GEBE IHM DIE LETZTE RUHE

Free counter and web stats

Buchhinweise: