Startseite - Kontakt - Forum - Gästebuch - Hilfswerk Ritterkreuz e.V. - Buchhinweis - Geschichte des EK


__________________________
Die Biographien unterliegen dem Urheberrecht.
Jegliche Weiterverbreitung ohne Zustimmung des Autors ist untersagt
 

Ritterkreuzträger Hugo Frey
Hauptmann, Jagdflieger

Hugo Frey wurde am 14.04.1915 in Heilbronn am Neckar geboren und trat in den Vorkriegsjahren der neuen Luftwaffe bei. Er wurde dort zum Flugzeugführer ausgebildet und anschließend als Jagdflieger verwendet.
Frey gehörte zunächst der 1. (Jagd) Staffel des Lehr-Geschwaders 2 und errang so während des Polen-Feldzuges seinen ersten Luftsieg. Im anschließenden Wesfeldzug schoss Frey seinen zweiten Gegner vom Himmel.
Im Dezember 1940 wechselte er dann in die  2. Staffel des Jagdgeschwaders 1 "Oesau" an die deutsche Bucht. Mit Beginn des Einfluges der 8. US-Luftflotte auf das Reichsgebiet entwickelte sich Frey zu einem der erfolgreichsten Jäger in der Reichsverteidigung. Seinen ersten Viermot-Bomber schoss er am 21.01.1943 ab. Bis zum 29.07.1943 standen bereits 10 Viermots auf seinem Konto.
Am 01.04.1943 übernimmt er den Posten des Kapitäns der 7. Staffel im Jagdgeschwader 11. Dieses war erst kurz zuvor aus Gruppen der Jagdgeschwaders 1 aufgestellt worden.
Zum Einsatz kam Frey im Rahmen seines Geschwaders vor allem gegen die in Massen einfliegenden alliierten Flugzeuge, insbesondere US-Bomber vom Typ Boeing B-17 und B-24 "Liberator". Hier schoss er am 26.11.1943 seinen 22. Gegner, eine P-47, ab.
Am 11.01.1944 folgten zwei weitere schwere Bomber, sowie am 06.03.1944 sogar vier. An diesem Tag erhielt er beim Abschuss der vier US - Bombern schwere Treffer in seine FW-190, stürzte in der Nähe von Sleen in Holland ab und fand dabei den Tod.
Für seine Erfolge in der Fliegerabwehr, Frey hatte insgesamt 32 Luftsiege errungen, davon 26 Viermot-Bomber, erhielt Hugo Frey als Hauptmann und Kapitän der 7. Staffel des Jagdgeschwaders 11, am 04.05.1944 posthum das Ritterkreuz. Er ruht heute auf der Kriegsgräberstätte in Ysselsteyn (Niederlande) - Endgrablage: Block AX Reihe 9 Grab 210.

Beförderungen

 

Auszeichnungen

Leutnant ??? Flugzeugführerabzeichen ???
Oberleutnant ??? Eisernes Kreuz II. Klasse

???

Hauptmann ??? Frontflugspange für Jagdflieger in Bronze ???
  Frontflugspange für Jagdflieger in Silber ???
  Eisernes Kreuz I. Klasse ???
  Frontflugspange für Jagdflieger in Gold ???
  Deutsches Kreuz in Gold 25.11.1943
  Ritterkreuz zum Eisernen Kreuz 04.05.1944 p.m.

EHRE SEINEM ANDENKEN - GOTT GEBE IHM DIE LETZTE RUHE

Free counter and web stats

Buchhinweise: