Ritterkreuzträger Heinrich Bastian
SS-Obersturmführer, Panzergrenadiere

25.09.194430.07.194425.02.194504.05.194501.10.194201.12.194126.07.1944

Heinrich Bastian wurde am 03.04.1920 in Weissenfels a. d. Saale in der Provinz Sachsen geboren und absolvierte vom 25.02.1940 bis zum 19.08.1940 seine Arbeitsdienstpflicht.
Am 30.09.1940 trat er dem SS-Artillerie-Regiment in Berlin bei und wechselte dann am 02.03.1942 zum SS-Regiment "Deutschland", wo er am 01.11.1942 zum SS-Rottenführer befördert wurde.
Später zum SS-Oberjunker ernannt, befindet er sich laut Meldung vom 23.08.1943 im Stab des II./Bataillons des SS-Panzer-Grenadier-Regiments 3 "Deutschland". Am 01.09.l943 zum SS-Untersturmführer und am 09.11.1944 zum SS-Obersturmführer befördert, nimmt Bastian im Dezember 1944 an der Ardennenoffensive und den Kämpfen in Ungarn teil. Auch hatte sich Bastian bereits in Russland und in der Normandie durch persönliche Tapferkeit hervorgetan. Als Kompaniechef hielt er mit seinen Grenadieren, einigen Panzern und Fla-Geschützen im niederösterreichischen Raum wichtige Verkehrswege offen, bis eingeschlossene Verbände der Waffen-SS und des Heeres wieder den Anschluss an die eigenen Linien erreichten. Nachdem der Kommandeur des II. Bataillons ausfiel, übernahm Bastian die Führung des Bataillons und führte es am 08.05.1945 geschlossen in amerikanische Gefangenschaft, aus der er am 01.07.1946 entlassen wurde, wonach sich jedoch die Internierung anschloss. Aus dieser am 14.10.1946 entlassen, wird er den deutschen Behörden überstellt, die ihn wiederum am 23.12.1947 schließlich entlassen.
Bastian wurde für seine Leistungen am 06.05.1945 durch den SS-Oberstgruppenführer Sepp Dietrich mit dem Ritterkreuz ausgezeichnet. Da Dietrich jedoch auch als Oberbefehlshaber der 6. SS-Panzerarmee, nicht das Recht zur Verleihung von Ritterkreuzen besaß, gilt diese Ritterkreuzverleihung an Heinrich Bastian als unrechtmäßig, was seine militärischen Errungenschaften jedoch nicht schmälern darf. Bei Bastians Ritterkreuzverleihung fehlen daher die Stellungnahmen der übergeordneten Dienststellen.
Heinrich Bastian verstarb am 13.01.2002 in Darmstadt.

EHRE SEINEM ANDENKEN - GOTT GEBE IHM DIE LETZTE RUHE

Nedstat Basic - Free web site statistics